Landau: Neues Jahr mit altem Bekannten

Ein mehrfach aufgetretene Zechbetrüger macht auch im neuen Jahr weiter. Der 34-jährige fiel nach Polizeiangaben am Neujahrstag gleich zweimal auf, als er zunächst in einem Café für rund 20 Euro aß und trank und anschließend die Zeche prellte. Der Inhaber hielt ihn bis zum Eintreffen der Polizei fest und erteilte ihm anschließend Hausverbot. Kaum Entlassen ging der Betrüger zu einer Tankstelle, um Zigaretten zu besorgen. Ohne eine Bankkarte ins Kartenlesegerät zu stecken, tippte er eine wirre Zahlenkombination ein. Trotz einer Fehlermeldung des Gerätes verließ er den Verkaufsraum und rief der nachlaufenden Angestellten zu, dass er ja bezahlt habe. Nach Einsicht des Videomaterials konnte der amtsbekannte Täter identifiziert und ihm eine weitere Straftat nachgewiesen werden./pol/nih