Landau: Polizei findet fremden Urin und Schlagring bei Autofahrer

Einen Beutel mit fremdem Urin hat die Polizei bei einem Autofahrer in Landau gefunden. Wie die Polizei mitteilt, soll der vermutlich berauschte 20 Jahre alte Mann die Flüssigkeit für den Fall einer Polizeikontrolle bei sich getragen haben. Er wollte ihn „möglicherweise nutzen, um diesen bei einer Urinprobe einzusetzen“, wie ein Polizeisprecher sagte. Die Polizei habe dem Mann schon einmal im Dezember den Konsum von Haschisch während einer Autofahrt nachgewiesen. Nach der Kontrolle am Montag wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Bei der Durchsuchung seines Autos fanden die Beamten auch einen verbotenen Schlagring. Der 20-Jährige muss sich nun unter anderem wegen seines mutmaßlichen Drogenkonsums und eines Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten. (lrs/mj)