Landau: Speck räuchern ist kein Drogendelikt

Einer Geruchsverwechslung ging die Polizei in Landau auf den Grund. Besorgte Anwohner informierten die Ordnungshüter bereits am Freitagabend über intensiven Haschisch-Geruch in einem benachbarten Garten. Als die Beamten ihrer Pflicht nachgingen und dem verdächtigen Geruch folgten, gaben sie rasch Entwarnung. Ein 32-jähriger Wintergriller räucherte in seinem Garten Speck. (mj)