Landau: Steinewerfer beschädigen Regionalbahn

Gestern Abend, gegen 17.30 Uhr beschädigten Unbekannte einen Zug zwischen Wörth und Landau. Der Lokführer beobachtete drei Personen, die auf einer Feldwegbrücke zwischen Rohrbach und Insheim standen. Kurz darauf flog ein Stein auf die Frontscheibe des Regionalexpresses. Mit einem lauten Knall sprang die Frontscheibe des Zuges. Die Bundespolizei fahndete erfolglos nach möglichen Tätern. Der Sachschaden beträgt über 2700 Euro. Durch den Vorfall gab es keine Zugverspätungen. Die Bundespolizei ermittelt wegen Gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr und bittet Zeugen, die auffällige Beobachtungen im Bereich Rohrbach gemacht haben sich bei der Bundespolizei Kaiserslautern zu melden (Tel. 0631/34073 – 0 oder über das Internet www.bundespolizei.de).