Landau: Unfallflucht mit 1,85 Promille im Blut

Erst richtete eine Autofahrerin in Landau bei einem missglückten Wendemanöver einen Schaden von 12 000 Euro an, dann haute sie von der Unfallstelle ab – das kommt teuer zu stehen. Zeugen beobachteten die 38-Jährige, die beim Wenden zwei geparkte Autos und eine Hauswand beschädigte. Den Grund, warum die Frau türmte, fanden die alarmierten Streifenbeamten schnell heraus. Sie nahmen bei ihrer Kontrolle Alkoholgeruch wahr und registrierten einen Wert von 1,85 Promille. Die Frau sieht sich jetzt einem Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung und Unfallflucht gegenüber. (mho)