Landau: Vier Jahre Haft wegen gefährlicher Körperverletzung

Ein 43-jähriger Afghane wurde heute vom Landgericht Landau wegen gefährlicher Körperverletzung zu mehr als vier Jahren Haft verurteilt. Der Angeklagte soll im Dezember vergangen Jahres in einer Landauer Wohnung versucht haben, seine Ehefrau zu erwürgen. Ihr Tod wurde nur deshalb verhindert, weil die drei Kinder der beiden die Mutter in ein anderes Zimmer retteten. Die am Hals und im Gesicht verletzte Frau sprang aus dem Fenster und konnte fliehen. Der Angriff auf die Ehefrau soll aus Eifersucht geschehen sein. (sab)