Landau: Wasserqualität im Schwanenweiher nach Fischsterben wieder stabil

Nach dem Fischsterben am Wochenende im Schwanenweiher im Landauer Ostpark wird künftig die Wasserqualität ständig überprüft. Das teilt die Stadt mit. Bislang wurden die Werte nur punktuell ermittelt. Für den Moment sei der Weiher stabil. Welche konkreten Ursachen zum Abfall des Sauerstoffgehalts im „Schwanenweiher“ geführt haben, wird aktuell noch untersucht. Gründe waren vermutlich unter anderem die heißen Temperaturen und das starke Algenwachstum. Das Problem mit dem „Schwanenweiher“ ist übrigens nicht neu. Die Stadt bemühe sich seit Jahren, die Wasserqualität durch kleinere Maßnahmen zu verbessern. Dazu gehören laut Stadt das Einbringen spezieller Mikroorganismen, die Einrichtung eines Grundwasserbrunnens, der Besatz mit Hechten und ein Fütterungsverbot für Wasservögel.(asc)