Landau: Weihnachtsmänner auf Motorrädern auf Spendenfahrt durch die Südpfalz

Rund zwei Dutzend als Weihnachtsmänner verkleidete Bikerinnen und Biker sind auf Motorrädern zu einer eintägigen Spendenfahrt durch die Südpfalz aufgebrochen. Die „Harley Davidson riding Santas“ starteten ihre Maschinen heute Morgen in Landau und wollen am späten Nachmittag (ca. 16.45 Uhr) im etwa 30 Kilometer entfernten Speyer eintreffen. Die Gruppe besucht seit 2015 am Nikolaustag mehrere Kinder- und Seniorenheime in der Region und ruft zur Unterstützung eines Heims für krebskranke Kinder auf. „2017 haben wir mehr als 5000 Euro gesammelt. Am Ende wurden daraus sogar rund 12 500 Euro, weil die Leute noch bis Januar Geld überwiesen oder in Spendendosen geworfen haben“, sagte Santa-Sprecher Patrick Kuntz der Deutschen Presse-Agentur. Die Aktion auf den schweren Maschinen sehe vielleicht wild aus, alles sei aber mit den Behörden abgesprochen. „Wir sind keine Rocker, sondern bodenständige Typen mit normalen Berufen – von Beamter über BASF-Mitarbeiter bis zum öffentlichen Dienst. Wir tragen Bart und Ohrring und haben ein weites Herz“, meinte der 47-Jährige. Der Besuch etwa der Altenheime sei für beide Seiten wunderbar. „Es ist toll, den Senioren frohe Weihnachten zu wünschen, und die erzählen, wie sie einst selbst Motorrad gefahren sind“, sagte Kuntz. (lrs/mj) (Bild: Symbol)