Landesbibliothek Speyer: Bücher von Holocaust-Opfer

Zur Erinnerung an die Opfer des Holocausts stellt die pfälzische Landesbibliothek Speyer Bücher einer in der Zeit des
Nationalsozialismus getöteten Jüdin aus. Im Rahmen eines NS-Raubgut-Projektes hatte die Landesbibliothek fünf Bücher mit dem Autogramm Anna Mayer gefunden, wie das Landesbibliothekszentrum mitteilte. Das aus Speyer stammende Ehepaar Anna und Friedrich Mayer war 1942 nach Auschwitz deportiert worden und dort ums Leben gekommen. Die Bücher sollten der Witwe des 2012 verstorbenen Sohnes Henry Mayer zurückgegeben werden. Zur Erinnerung an ihre Schwiegereltern und die vielen weiteren NS-Opfer schenkte sie der Landesbibliothek jedoch die Bücher, die nun ausgestellt werden. dpa/feh