Leimen: Falscher Microsoft-Mitarbeiter schlägt zu – Frau um mehr als 100 000 Euro erleichtert

Einen sechsstelligen Geldbetrag bucht unbekannte Betrüger vom Konto einer Frau aus Leimen ab, die offensichtlich Opfer von falschen Microsoft-Mitarbeitern wurden. Wie die Polizei berichtet, erhielt die 65-Jährige gegen 11 Uhr den Anruf eines unbekannten Mannes. Er gab den Angaben zufolge vor, vom Support-Team zu sein und wies sein Opfer darauf hin, dass auf dem PC der Frau ein Hacker- beziehungsweise Virenangriff festgestellt worden sei. Er habe die Frau überredet, ihm Fernzugriff auf den Computer zu gewähren und sich anschließend in ihr Onlinebanking-Konto einzuloggen. Prompt transferierte der Unbekannte einen sechsstelligen Geldbetrag auf ein anderes Bankkonto. Dies habe die 65-Jährige jedoch erst später bemerkt. (mho)