Leimen: Hund beisst Paketboten – Opfer im Krankenhaus – Polizei prüft Verbleib des Kangal

Ein Hund der Rasse Kangal fiel in Leimen eine Paketboten an und verletzte ihn schwer. Der 25-Jährige musste mit Biss-Verletzungen am Knie ins Krankenhaus transportiert werden. Nach Polizeiangaben sei der Hund von einem 16-Jährigen ausgeführt worden. Im Hof eines Anwesens in der Römerstraße habe er sich von der leine losgerissen und den Paketboten angefallen. Die Polizei prüft jetzt nach eigenen Angaben, ob der Hund aufgrund seiner Aggressivität im Besitz des Hundehalters bleiben darf. Kangals sind mächtige Hunde mit bis zu 80 Zentimetern Körpergröße. In zwei Bundesländern werden sie als gefährlich eingestuft. (mho)