Leimen: In den Gegenverkehr geraten – zwei Verletzte bei Unfall

Ein folgenschwerer Verkehrsunfall mit zwei Schwerverletzten hat sich in Leimen ereignet. Ein 43 Jahre alter Autofahrer verlor am Freitagabend laut Polizeiangaben bei einem so genannten Kavaliersstart an der Ampel die Kontrolle über sein Fahrzeug, geriet ins Schleudern und kollidierte mit dem Fahrzeug eines 30-Jährigen aus Heidelberg. Beide Fahrer wurden hierbei schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt. Beide wurden in Krankenhäuser eingeliefert. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 20.000 Euro. Beim Unfallverursacher wurde eine Blutprobe angeordnet. Es besteht der Verdacht, dass er unter Drogeneinfluss gefahren ist. Sein Führerschein wurde einbehalten. (lsw)