Leimen: Rauchmelder als Lebensretter – Alarm löst in Nachbarwohnung aus

Der Rauchmelder in der Nachbarwohnung rettete einem 46-Jährigen Leimener möglicherweise das Leben. Wie die Polizei berichtet, hatte der Mann gestern gegen 19.30 Uhr zu tief ins Glas geschaut und war eingeschlafen. Derweil kokelte das Essen auf dem eingeschalteten Herd. Durch die starke Rauchentwicklung habe der Brandmelder in der Wohnung nebenan ausgelöst. Wie es heisst, suchte die Feuerwehr beim Nachbarn zunächst vergeblich nach dem Brandherd, löschte dann aber die Flammen. Der 46-Jährige kam mit Verdacht auf Kohlenmonoxidvergiftung ins Krankenhaus. (mho)