Limbach: Sieben Rinder bei Unfall getötet

Bei einem Unfall in Limbach sind in der Nacht sieben Rinder gestorben. Wie die Polizei mitteilt, war die Herde auf der B 27 zwischen Waldhausen und Heidersbach unterwegs. Ein Lkw-Fahrer erfasste die Tiere mit seinem Gespann. Vier davon verendeten sofort. Drei weitere Tiere waren so schwer verletzt, dass sie von den Polizeibeamten von ihren Leiden erlöst werden mussten. Die Fahrbahn musste wegen des Trümmerfeldes und der Kadaver kurzzeitig gesperrt und von der Straßenmeisterei gereinigt werden. Warum die Tiere ausgebrochen sind, ist noch nicht klar. (asc)