Löwen: Auswärtssieg in Gummersbach

Die Rhein-Neckar Löwen haben im Bergischen Land einen souveränen Auftritt hingelegt: Mit 27:20 (15:6) schlug der Deutsche Handball-Meister den VfL Gummersbach in der Schwalbe-Arena und wurde damit seiner Favoritenrolle gerecht. Vor allem in der ersten Hälfte hatten die Löwen den Gegner im Griff – ganze sechs (!) Gegentore in den ersten 30 Minuten sprechen Bände. In der Tabelle bleiben die Löwen mit 10:2 Punkten Vierter. Neuer Tabellenführer ist der THW Kiel, der bei den Füchsen Berlin mit 26:18 gewann. Die Kieler fügten den chancenlosen Hauptstädtern vor 8754 Zuschauern in der Max-Schmeling-Halle nach
sechs Siegen die erste Saisonniederlage bei und liegen mit 12:2 Punkten aufgrund des klar besseren Torverhältnisses vor den Füchsen auf Rang eins.  Dritter ist Flensburg. (wg)