Löwen: Nummer 1 im Land

Die Rhein-Neckar Löwen haben ihren Platz im oberen Tabellendrittel der Handball-Bundesliga gefestigt. Der Meister gewann das baden-württembergische Derby gegen gegen Frisch Auf Göppingen mit 35:26 (16:16) bleibt auf Platz vier der Tabelle. Die Schwaben hielten in der Mannheimer SAP  Arena aber zunächst gut mit – 16:16 zur Pause, das war nicht unbedingt der Matchplan der Löwen. Nach der Pause besannen sich die Gastgeber auf ihre Stärken und setzten sich immer mehr ab. Zwischen der 31. und der 52. Minute erzielte Göppingen nur vier Tore – zu wenig, um der Mannschaft von Trainer Nicolaj Jacobsen Paroli zu bieten. Bester Werfer der Gelbhemden war Spielmacher Andy Schmid (9/5), sechsmal traf Linksaußen Marcel Schiller für Göppingen.

Eine Zusammenfassung der Partie sehen Sie morgen im RNF Sportreport. (wg)