Löwen: Steffen Fäth kehrt zurück

Die Rhein-Neckar Löwen haben sich die Dienste von Nationalspieler Steffen Fäth gesichert. Der 26-jährige Rückraumspieler wechselt nach Angaben des Vereins im Sommer 2018 vom Ligarivalen Füchse Berlin zum Deutschen Meister, bei dem er einen Dreijahresvertrag bis 2021 unterschrieben hat.

Bereits von 2008-2010 trug Fäth das Trikot der Löwen, ehe er über Gummersbach und Wetzlar zu den Füchse Berlin kam. „Wir haben die Entwicklung von Steffen in den letzten Jahren genau verfolgt und sind stolz, dass er sich für die Rhein-Neckar Löwen entschieden hat“, so Oliver Roggisch, Sportlicher Leiter der Badener. Auch Nikolaj Jacobsen hält große Stücke vom linken Rückraumspieler, der im Januar 2016 mit der DHB-Auswahl Europameister wurde und zuletzt bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro die Bronzemedaille mit Deutschland gewann. Der 26-jährige freut sich auf seine Rückkehr in die Rhein-Neckar Region. „Auch ich habe natürlich die Entwicklung der Löwen verfolgt, sportlich gehören sie seit Jahren zu den Spitzenclubs der Liga und werden mir mit großer Sicherheit die Möglichkeit bieten, in der Champions League zu spielen. Mein Entscheidung Berlin nach dem Ende meines Vertrages zu verlassen hat aber auch persönliche Gründe, da es in meiner Familie einen schweren Krankheitsfall gibt, und ich bei den Löwen so wieder näher an meiner Heimat und bei meiner Familie sein kann“, so der Rechtshänder. (wg)