Lorsch: Feuerwehr rettet fünf Schafe aus einem Fluss – ein Lamm ertrinkt

Die Freiwillige Feuerwehr aus dem hessischen Lorsch hat am Freitag fünf Schafe aus der Weschnitz gerettet. Für ein Lamm kam jede Hilfe zu spät, es ertrank in dem Nebenfluss des Rheins, wie ein Feuerwehrsprecher berichtete. Die Tiere gehörten einem Schäfer aus dem Odenwald, der nicht vor Ort war. Sie seien wohl mangels Ortskenntnis zu weit an die Kante gelaufen, um zu grasen, und hätten den Abgrund nicht gesehen.  „Wir haben die Schafe gepackt und an Land gehievt“, sagte der Sprecher. Passanten halfen bei der Rettungsaktion mit. Die Hilfe für die Tiere erwies sich als kräftezehrend, denn nasse Schafe wiegen viel. Auch war der Uferbereich mit einigen Brennnesseln bewuchert. Den Schafen gehe es mittlerweile wieder gut, hieß es. (lhe/mj)