Lorsch: Kloster-Neugestaltung macht sich bezahlt

Das erweiterte und neu gestaltete Welterbe-Areal Kloster Lorsch verzeichnete seit der Eröffnung im Sommer vergangenen Jahres 55 000 Besucher. Davon profitiert auch die Stadt Lorsch. Nach Angaben der Verwaltung stieg in dieser Zeit die Zahl der Stadtführungen um 350 Prozent auf 2600, die der Übernachtungen um 56,6 Prozent. 2014 wurde unter anderem ein neues Besucherinformationszentrum sowie die Zehntscheune auf dem Welterbe-Areal eröffnet. Die Umgestaltung kostete insgesamt rund 13 Millionen Euro. (mho)