Lorsch: LKW verliert Anhänger – A 67 stundenlang blockiert

Ein LKW-Fahrer verlor vergangene Nacht auf der A 67 bei Lorsch seinen Anhänger. Der mit 24 Tonnen Chemikalien beladene Anhänger rutschte in eine Böschung und kippte um. Nach Polizeiangaben trat eine geringe Menge Natronlauge aus. Der 53-jährige LKW-Fahrer blieb unverletzt. Warum sich das Gespann von der Zugmaschine löste, ist noch nicht geklärt. Die Bergungsarbeiten dauerten Stunden, weil das Gefahrgut umgepumpt werden musste. Zunächst sei die Autobahn komplett gesperrt gewesen, später war die Unfallstelle in Richtung Norden passierbar. Den Schaden schätzen Experten auf 50 000 Euro. (mho/dpa)