Lorsch: Unfall mit Laufrad – Kleinkind nur leicht verletzt

Glück im Unglück hatte ein zweijähriges Kind in Lorsch. Der Junge fuhr mit seinem Laufrad, nur wenige Schritte von seiner Mutter entfernt auf dem Gehweg. Bei einer Hofeinfahrt übersah eine 70 Jahre alte Mercedes- Fahrerin beim Rückwärtsfahren den Jungen. Mit dem Wagen touchierte sie die Lenkstange des Rädchens, so dass der Kleine aus dem Gleichgewicht kam und stürzte. Die erschrockene Autofahrerin reagierte sofort und hielt den Wagen an. Nach ersten medizinischen Untersuchungen eines Rettungswagenteams erlitt der Junge wohl Prellungen. Um das Kind genauer untersuchen zu können, wurde es in eine Kinderklinik gebracht. (cag/pol)