Ludwigshafen: 15-Jähriger durch Messerstiche schwer verletzt

Eine Messerstecherei unter Jugenfdlichen endete am Freitagmittag in Ludwigshafen mit einem Schwerverletzten. Wie die Polizei berichtet, geriet offensichtlich zunächst ein Disput zwischen einem 15- und einem 16-Jährigen im Stadtteil West außer Kontrolle. Die beiden gingen mit Fäusten aufeinander los, als sich laut Polizei ein unbeteiligter 14-Jähriger einmischte und unvermittelt mit einem Messer auf den 15-Jährigen einstach. Dieser erlitt schwere Stichverletzungen am Oberschenkel und wurde stationär im Klinikum Ludwigshafen aufgenommen. Der Messerstecher flüchtete, konnte aber von Einsatzkräften der Polizei ermittelt und festgenommen werden. Er muss sich nun wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten. Die Hintergründe des Konflikts sind nach bisherigen Ermittlungen noch unklar. (mho)