Ludwigshafen: 33-Jähriger fuchtelt mit Messer herum – von Polizei in Gewahrsam genommen – keine Verletzten, keine Straftaten

Ein 33-jähriger Mann mit einem Messer hat in Ludwigshafen mehrere Bürger erschreckt. Sie riefen die Polizei. Der Mann sei kurz nach 21 Uhr in der Kropsburgstraße schreiend mit einem Messer umhergelaufen, berichtet die Polizei. Mehrere Streifenwagenbesatzungen rückten an und fanden den wenig einsichtigen Mann, der 2,5 Promille Alkohol im Blut hatte. Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt und es sei auch zu keinen Straftaten gekommen, so die Polizei. Wegen seiner erheblichen Alkoholisierung nahmen die Beamten den Mann in Gewahrsam. (rk/pol)