Ludwigshafen: 40-Jähriger an Bushaltestelle zusammengeschlagen – schwer verletzt (aktualisiert)

Ein 40-Jähriger ist an einer Bushaltestelle in Ludwigshafen von mehreren jungen Männern zusammengeschlagen und schwer verletzt worden. Die Tat ereignete sich in der Bruchwiesenstraße an der Haltestelle „Achtmorgenstraße“. Er habe vermutlich ein Schädel-Hirn-Trauma und mehrere Gesichtsfrakturen erlitten, teilte die Polizei am Freitag mit. Die drei Täter im Alter von etwa 17 bis 20 Jahren hätten von dem Mann abgelassen, als eine Autofahrerin gehupt und sie angeschrien habe. Der 40-Jährige wurde nach der Attacke vom Donnerstagnachmittag in ein Krankenhaus gebracht, laut Polizei konnte er zunächst nicht vernommen werden. Die Täter könnten zunächst nicht festgestellt werden, die Ermittlungen zu den Hintergründen der Tat dauerten noch an, hieß es. (dpa/kwi)