Ludwigshafen: AfD-Mann Weber tritt Stadtratsmandat nicht an und legt Parteivorsitz nieder

Noch vor der kostituierenden Sitzung des Ludwigshafener Stadtrates kündigte der AfD-Spitzenkandidat Timo Weber an, sein Mandat nicht wahrzunehmen. Auch den Vorsitz im Kreisverband legt Weber nieder. Auf RNF-Anfrage wollte Weber seinen Rückzug nicht begründen. Er wolle sich zum Wohle der Partei nicht weiter äußern, teilte er lediglich mit. Der neue Fraktionsvorsitzende im Stadtrat Pascal Bähr bedauerte den für die Partei völlig überraschenden Rücktritt. Bähr ergänzte lediglich, die Gründe seien persönlicher Natur. Die AfD errang bei der Kommunalwahl acht Sitze im Stadtrat. (mho)