Ludwigshafen: BASF investiert Millionen am Standort Düsseldorf

Die BASF investiert einen mittleren zweistelligen Millionenbetrag am Standort Düsseldorf. Wie das Chemieunternehmen mit Sitz in Ludwigshafen mitteilt, werde die Silikat-Fabrik im Werk Holthausen modernisiert. Silikat ist ein Schmelzprodukt aus Sand und Soda und wird in vielen Anwendungen eingesetzt, etwa zur Fertigung von Autoreifen oder in Wasch- und Reinigungsmitteln. Laut BASF umfasst die Investition die Modernisierung und Optimierung bestehender Anlagen innerhalb der nächsten zehn Jahre. Damit werde der steigenden Nachfrage nach Silikaten Rechnung getragen, heisst es. (mho/dpa)