Ludwigshafen: BASF nimmt Forschungszentrum in Betrieb

Ein umgebautes Forschungszentrum nahm die BASF auf ihrem Ludwigshafener Werksgelände in Betrieb. Mit dem nach Unternehmensangaben innovativen Technikum für Katalysator- und Verfahrensentwicklung würden Forschungsprojekte beschleunigt. Die Versuchsanlagen seien hochautomatisiert. Für das Zentrum sei ein 60 Jahre altes Gebäude im Herzen des Verbundstandortes in den vergangenen zwei Jahren komplett entkernt und modernisiert worden. Nun konnte das Erdgeschoss bezogen werden, im Stockwerk darüber werden die Umbauarbeiten fortgesetzt, heisst es. In das Projekt investierte die BASF mehrere Millionen Euro. Einen genauen Betrag nannte das Unternehmen nicht. (mho)