Ludwigshafen: BASF öffnet Tor 15 nach Explosionsunglück wieder

Nach dem verheerenden Explosionsunglück bei der BASF normalisieren sich so ganz allmählich die eingespielten Abläufe am Standort Ludwigshafen. Wie das Unternehmen mitteilt, nimmt der Chemiekonzern Tor 15 am morgigen Mittwoch ab 5.30 Uhr wieder in Betrieb. Es war seit dem Unglück am 17. Oktober geschlossen. Die komplette Lkw-Abfertigung laufe dann wieder ausschließlich über die Tore 11 und 15. Zur gleichen Zeit werde der temporär eingerichtete Einbahnbetrieb für Lkw an Tor 12 beendet. Das Tor sei für Pkw wieder normal befahrbar. Bereits am gestrigen Montag nahm auch das Kombiverkehrsterminal im Norden der BASF wieder seinen Betrieb auf. Unterdessen dauern die Vorbereitungen für die Spurensuche am Ort der Explosion an.“Wir müssen noch ein bisschen warten“, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Rheinpfalz. Erst wenn die BASF die Vorarbeiten abgeschlossen habe und der Ort des Geschehens absolut sicher sei, könnten die Behörden mit der Sicherung von Spuren beginnen. Es sei unklar, ob das noch in dieser Woche möglich ist. (mho/dpa)