Ludwigshafen: BASF plant virtuelle Hauptversammlung – Aktionärstreffen von April auf Juni verlegt

Die BASF folgt dem Beispiel anderer Konzerne und will ihre Hauptversammlung virtuell abhalten. Nach Angaben des Ludwigshafener Chemiekonzerns soll das Aktionärstreffen am 18. Juni ohne Anwesenheit der Anteilseigner stattfinden. Es sei geplant, die gesamte Hauptversammlung im Online-Service für Aktionäre zu übertragen. Ursprünglich sollte die Hauptversammlung am 30. April stattfinden. Für das vergangene Geschäftsjahr will die BASF trotz des Gewinn-Rückgangs mehr Geld an die Aktionäre ausschütten als von Experten erwartet. Die Dividende soll um 10 Cent auf 3,30 Euro je Aktie erhöht werden. (mho/dpa)