Ludwigshafen: BASF schließt Erwerb des Polyamidgeschäfts von Solvay ab

Das Ludwigshafener Chemieunternehmen BASF hat den Erwerb des Polyamidgeschäfts von Solvay am 31. Januar 2020 abgeschlossen. Wie es heißt erweitere die Transaktion die Polyamid-Kompetenzen von BASF durch innovative und bekannte Produkte wie Technyl®. Man können die Kunden nun mit noch besseren technischen Kunststofflösungen, zum Beispiel für das autonome Fahren und die Elektromobilität, unterstützen. Die Transaktion verbessert laut BASF auch den Zugang des Unternehmens zu Wachstumsmärkten in Asien sowie Nord- und Südamerika. Der Kaufpreis des erworbenen Polyamidgeschäfts ohne Berücksichtigung von Barmitteln und Fremdkapital beträgt nach Unternehmensangaben 1,3 Milliarden Euro. (mpf)