Ludwigshafen: BASF spart dank Mitarbeiter 57 Millionen Euro

Dem Ideenreichtum seiner Mitarbeiter verdankt der Chemiekonzern BASF eine Kosteneinsparung von 57
Millionen Euro. Im vergangenen Jahr hätten die BASF-Angestellten weltweit 21 000 Verbesserungsvorschläge gemacht, mit deren Hilfe die Summe eingespart werden konnte, teilte das Unternehmen am Donnerstag
mit. Demnach kam auch aus dem Ludwigshafener Kraftwerk Mitte ein innovativer Vorschlag: Zwei Mitarbeiter konnten den Wirkungsgrad einer Gasturbine erhöhen – was rund 1,4 Millionen Euro sparte. Nach Angaben des Unternehmens wurde der Ideenreichtum der Mitarbeiter weltweit mit Prämien im Wert von 3,8 Millionen Euro belohnt. dpa/feh