Ludwigshafen: BASF will Bauchemie-Sparte verkaufen – Milliardenerlös

Der Chemiekonzern BASF will seine Bauchemie-Sparte noch bis Ende des Jahres verkaufen. Nach unbestätigten Medienberichten  könnte der Verkauf dem Dax-Konzern bis zu drei Milliarden Euro in die Kassen spülen. Konzernchef Martin Brudermüller sagte bei einer Investorenkonferenz am Freitag im belgischen Gent, es gebe bestätigte Angebote. Er erwarte bis Ende des Jahres, die Verträge zu unterzeichnen. Bisher gingen Insider von einem Verkauf Mitte 2020 aus. dpa/feh