Ludwigshafen: BASF will neues Bürogebäude auf Areal des Engelhorn-Hochhauses bauen

Die BASF in Ludwigshafen plant den Neubau eines Bürogebäudes auf dem Areal des früheren Friedrich-Engelhorn-Hochhauses. Das teilte das Chemieunternehmen mit. Demnach soll an Tor 2 ein neues und attraktives Bürogebäude errichtet werden. Grund für den Neubau sei Platzbedarf, weil das Gebäude D 100 in der Nachbarschaft drei Jahre lang grundlegend saniert werden müsse. Darin residiert unter anderem der Vorstand des Unternehmens. Die BASF hofft auf einen Baubeginn in zwei Jahren. Das neue Gebäude für 200 Mitarbeiter soll 2023 bezogen werden. Zur voraussichtlichen Investition machte die BASF keine Angaben. Das marode Friedrich-Engelhorn-Hochhaus musste 2014 abgerissen werden. Die Pläne, an gleicher Stelle einen repräsentativen Neubau zu errichten, verwarf der Konzern. (mho)