Ludwigshafen: Betriebsratswahlen am Ludwigshafener Uniklinikum für ungültig erklärt

Die Betriebsratswahlen des Klinikums der Stadt Ludwigshafen und der Wirtschaftsgesellschaft des Klinikums vom Mai 2014 sind beide vom Arbeitsgericht Ludwigshafen für ungültig erklärt worden. Neun Beschäftigte hatten die Wahlen angefochten, da sie einen gemeinsamen Betriebsrat für beide Unternehmen forderten.  Eine gemeinsame Wahl wird es auch zukünftig nicht geben, allerdings sollen die Angestellten dort wählen dürfen, wo sie beschäftigt und nicht dort, wo sie angestellt sind. Es gibt Mitarbeiter, die für die Wirtschaftsgesellschaft arbeiten aber aufgrund alter Verträge noch beim Klinikum angestellt sind. Bis Mitte Juni soll eine Einigung gefunden sein, wann die neuen Wahlen stattfinden. (cag)