Ludwigshafen: Betrunken Unfall gebaut und geflüchtet

Nach einem Unfall am Donnerstagabend machte sich ein 51-Jähriger Autofahrer aus dem Staub. Der Ludwigshafener hatte laut Polizei vermutlich zu tief ins Glas geschaut und die Kontrolle über seinen Peugeot verloren. Er rammte einen Laternenmast und einen hohen Bordstein. An dem Wagen brach die Vorderachse. Die Polizei fand den Unfallflüchtigen kurz darauf. Zunächst behauptete er steif und fest, nichts von dem Unfall zu wissen. Sein Pech: Als die Polizisten ihn nach Ausweispapieren durchsuchten, fanden sie die Autoschlüssel in der Hosentasche, in einem Müllbeutel hatte der Mann eine Flasche Rotwein dabei. Darüber hinaus meldete sich ein Zeuge, der den 51-Jährigen als Fahrer identifizierte.(pol/mf)