Ludwigshafen: Betrunkener Autofahrer geht in die Vollen

So richtig in die Vollen ging ein betrunkener Autofahrer in Ludwigshafen. Nach Polizeiangaben kolliderte er gestern Abend  beim Ausparken seines Autos mit einem anderen PKW und fuhr fort. Kurze Zeit später kehrte er zurück zur Unfallstelle, hielt zunächst an, beschleunigte dann aber plötzlich und verlor die Kontrolle über sein Auto. Dabei sei er mit voller Wucht auf zwei gegenüber geparkte Wagen geprallt. Auf den Schock gönnte sich der Mann in einer Kneipe erstmal einen Weißwein-Cola. Das war offenbar nicht sein erstes Kaltgetränk. Als die Polizei eintraf, stellte sie einen Alkoholwert von über 2,3 Promille fest. Da er verletzt war, wurde er ins Krankenhaus gebracht. Wie es heißt, stritt er sich dort mit dem Arzt und begab sich erneut in eine Gaststätte. Polizeibeamte brachten ihn daraufhin wieder ins Krankenhaus, beschlagnahmten seinen Führerschein und stellten seinen Fahrzeugschlüssel sicher. (mj)