Ludwigshafen: Betrunkener randaliert vor den Augen der Polizei

Vor den Augen einer Polizeistreife hat ein Fußgänger in Ludwigshafen die Seitenscheibe eines Autos eingeschlagen. Wie die Beamten mitteilen, hat sich der Mann offenbar über die Fahrweise des Autofahrers geärgert, der angeblich einen Zebrastreifen übersehen habe. Dies habe ihn so erbost, dass er dem Auto nachgerannt sei und an einer roten Ampel die Scheibe einschlug. Sowohl der Fahrer als auch die vier weiteren Insassen widersprachen den Angaben des Fußgängers. Sie gaben an, dass der Mann einfach über die Straße gelaufen sei und nicht über einen Zebrastreifen. Auch ein Alkoholwert von rund 1,6 Promille lässt an seinen Angaben zweifeln. (asc)