Ludwigshafen: Betrunkener Roller-Fahrer landet im Verkaufsraum einer Tankstelle

Ein Rollerfahrer in Ludwigshafen machte den Verkaufsraum einer Tankstelle im wahrsten Wortsinn zum „Drive-In“. Wie die Polizei berichtet, verlor der 40-Jährige im Stadtteil Rheingönheim die Kontrolle über sein Zweirad und fuhr direkt in den Laden der Tankstelle. Dabei habe er die Glasschiebetür zertrümmert und einen Schaden von 1000 Euro angerichtet. Wie es heisst, flüchtete der Mann zunächst zu Fuß, konnte aber in der Nähe festgenommen werden. Beim Alkoholtest wurde den Beamten der Grund für das Missgeschick des 40-Jährigen schnell klar: er blies 2,79 Promille ins Röhrchen. (mho)