Ludwigshafen: Bombenfund im Stadtteil Friesenheim

Bei Bauarbeiten im Ludwigshafener Stadtteil Friesenheim förderte ein Baggerfahrer gestern abend einen 500-Kilo-Bombe zutage. Der Fundort wurde nach Angaben der Stadt abgesichert. Derzeit beraten Feuerwehr und Kampfmittelräumdienst, wie der Sprengkörper unschädlich gemacht werden kann. Wie es heisst, werde geprüft, ob die Bombe abtransportiert werden könne oder vor Ort entschärft werden müsse. Dann wären voraussichtlich Evakuierungen erforderlich. Eine Entscheidung soll nach Angaben der Stadt im Lauf des Tages fallen. Wie der Baggerfahrer gegenüber RNF erzählte, hatte er die Bombe mit etwa 50 Zentimeter Durchmesser bei Aushub-Arbeiten gegen 18.30 Uhr auf der Schaufel. Er habe daraufhin sofort Polizei und Feuerwehr alarmiert. (mho)