Ludwigshafen: Chemie-Industrie hofft auf neue Aufträge

Die Chemieverbände Rheinland-Pfalz bezeichnen die wirtschaftliche Bilanz diesen Jahres als „befriedigend“. Zwischen Januar und September ging der Umsatz um 6,9 Prozent auf rund 19,6 Milliarden Euro zurück, teilte Hauptgeschäftsführer Bernd Vogler in Ludwgishafen mit, vor allem das Inlandsgeschäft habe mit einem Rückgang um 13 Prozentpunkte zu kämpfen. In der Gesamt-Jahres-Bilanz sieht Vogler einen Rückgang um etwa fünf Prozent, für 2017 erhoffen sich die Unternehmen eine Trendwende, wenn die positiven Impulse bei Aufträgen und Produktion aus dem vierten Quartal 2016 anhalten. (nih)