Ludwigshafen: Chemikerin Melanie Maas-Brunner wird 2021 Mitglied des BASF-Vorstands

Der Aufsichtsrat des Chemiekonzerns BASF hat die Chemikerin Melanie Maas-Brunner mit Wirkung zum 1. Februar 2021 als Mitglied des Vorstands bestellt. Die in Korschenbroich (Nordrhein-Westfalen) geborene Maas-Brunner habe bisher unter anderem Geschäftsfelder in Asien erfolgreich für die Zukunft aufgestellt, sagte der Aufsichtsratsvorsitzende Kurt Bock am Donnerstag einer Mitteilung zufolge in Ludwigshafen. Die 52-Jährige ist seit 1997 bei BASF und leitet seit 2017 den Unternehmensbereich Nutrition & Health. Künftig übernimmt sie unter anderem die Rolle als Arbeitsdirektorin und als Chief Technology Officer des Unternehmens. (dpa/kwi)