Ludwigshafen: Dehnfugenbrand im Klinikum – Feuerwehr zweieinhalb Stunden im Einsatz

Ein Dehnfugenbrand im Klinikum Ludwigshafen zog am Mittag einen zweieinhalbstündigen Feuerwehreinsatz nach sich. Dabei wurde niemand verletzt. Wie es heisst, löste die Brandmeldeanlage in einem Labor im Untergeschoss aus, weil der Raum verraucht war. Die Rettungskräfte mussten nach eigenen Angaben das Mauerwerk an mehreren Stellen öffnen, um dem Brandherd beizukommen. Gegen 15 Uhr war der Einsatz beendet. Zu Ursache und Schadenshöhe konnte die Feuerwehr keine Angaben machen.(mho)