Ludwigshafen: Ehefrau mit Halstuch gewürgt – Polizei verhängt Kontaktverbot

Ludwigshafen und seine offensichtlich wenig intakten Paar-Beziehungen: Erst gestern informierte die Polizei darüber, dass ein Mann seiner Partnerin bei einem Streit in die Nase gebissen habe. Heute legt sie mit der Meldung nach, dass bei einem häuslichen Streit der Ehemann seine ihm Angetraute mit einem Halstuch gewürgt und dem zweijährigen Sohn eine Ohrfeige verpasst habe. Erneut erignete sich der Beziehungsstreit im Stadtteil Hemshof. Wie es heisst, wurde die Frau leicht verletzt, der Sohn blieb unverletzt. Auch in diesem Fall erteilte die Polizei nach eigenen Angaben dem Ehemann ein Kontaktverbot von zehn Tagen. Zudem müsse er sich nun wegen Körperverletzung in zwei Fällen verantworten, heisst es. (mho)