Ludwigshafen: Ehemaliger Pfalzbau-Intendant Michael Haensel gestorben

Der ehemalige Intendant des Theaters im Pfalzbau in Ludwigshafen, Michael Haensel, ist tot. Er starb nach langer und schwerer Krankheit am Montag im Alter von 73 Jahren, wie das Theater am Mittwoch mitteilte. „Wir sind alle sehr betroffen“, sagte Chefdisponent Jörg Fischer. Etwa die Hälfte der aktuellen Belegschaft habe noch mit Haensel zusammengearbeitet und wolle bei der Beerdigung Abschied von ihm nehmen. Zuvor hatten mehrere Medien über den Todesfall berichtet. Während seiner Zeit in der Pfalz von 1991 bis 2003 wagte Haensel immer wieder Experimente. Er bot beispielsweise weniger bekannten Stücken eine Bühne wie der Verdi-Opfer „I due Foscari“. Die US-amerikanische Oper „Street Scenes“ des Komponisten Kurt Weill präsentierte er auf deutschem Boden erstmals in englischer Originalsprache, um der Atmosphäre des Stücks gerecht zu werden. Haensel hatte am Wiener Max-Reinhardt-Seminar Regie und Schauspiel studiert. Nach Regieaufgaben in Nürnberg, Salzburg, Basel, Lübeck und Berlin war er seit 1981 an der Kölner Oper tätig. Sein Weg führte ihn von dort aus schließlich nach Ludwigshafen.  (dpa/lrs/asc)