Ludwigshafen: Eltern wegen Misshandlung ihres Kindes zu Haftstrafen verurteilt

Die Ludwigshafener Eltern, die ihr eigenes Kleinkind brutal gequält und misshandelt haben, müssen ins Gefängnis. Das Landgericht Frankenthal verurteilte sie zu je drei Jahren und sechs Monaten Haft. Das Strafmaß der Mutter blieb weit unter der Forderung der Staatsanwaltschaft, die am Dienstag acht Jahre Haft als angemessen betrachtete. Ein Sachverständiger hatte der Frau eine Persönlichkeitsstörung attestiert. Für den Vater forderte die Staatsanwaltschaft vier Jahre Haft. Die Verteidigung hatte auf Freispruch plädiert. Die beiden haben den sieben Wochen alten Jungen nach Auffassung des Gerichts immer wieder gequält und misshandelt. Der Säugling erlitt schwerste Verletzungen im Rektal- und Genitalbereich sowie Schädel- und Rippenfrakturen. Nur eine Notoperation rettete den Jungen. (mj)