Ludwigshafen: Faustschläge wegen laufenden Lkw-Motors

Ein Lkw-Fahrer hat in Ludwigshafen einen Fußgänger mit der Faust ins Gesicht geschlagen, weil dieser den Motor
des Lastwagens abstellen wollte. Der 63-jährige Passant hatte am Donnerstagabend den parkenden Lastwagen mit laufendem Motor bemerkt und den 56 Jahre alten Fahrer zum Abschalten aufgefordert, wie die Polizei mitteilte. Als der Fahrer der Aufforderung nicht nachkam, stieg der Fußgänger auf das Trittbrett und wollte selbst Nägel mit Köpfen machen. Daraufhin schlug der 56-Jährige zu – und kassierte ebenfalls einen Faustschlag des sich wehrenden 63-Jährigen. Beim Eintreffen der Polizei bot sich den Beamten dann aber ein friedliches Bild: Der Motor lief nicht mehr und die Streithähne hatten sich vertragen. dpa/feh