Ludwigshafen: Feuerwehr-Großeinsatz wegen unbekannter Dämpfe

Dämpfe unbekannter Herkunft auf einem Wertstoffhof in Ludwigshafen lösten einen Großeinsatz der Feuerwehr aus. In einem für Sperrmüll gedachten Container sei es zu einer chemischen Reaktion von Abfällen gekommen, teilten die Wehrleute mit. Beim Einatmen der Dämpfe wurde ein Mitarbeiter des Wertstoffhofs leicht verletzt. Feuerwehrleute mit Schutzausrüstung waren im Einsatz, um die Ursache auszumachen und zu beseitigen. Sie zögen derzeit die im Container gelagerten Abfälle auseinander, sagte ein Feuerwehrsprecher. Nach seinen Angaben lagen neben Sperrmüll auch Kartons in dem Container. „Man weiß nicht genau, was da drin ist.“ Bislang beschränkten sich die Auswirkungen der Dämpfe auf den Wertstoffhof. Mit Messungen überwachte die mit 43 Mann vertretene Feuerwehr das Areal. (dpa/lrs)