Ludwigshafen: Feuerwehr rettet Bewohnerin und drei Katzen aus verrauchtem Haus

Der Einsatz war umfangreich und zeitaufwändig – aber erfolgreich: Die Feuerwehr Ludwigshafen rettete nach eigenen Angaben eine Frau sowie drei Katzen aus einem völlig verrauchten Haus. Alle seien unverletzt. Die Einsatzkräfte waren um 2.16 Uhr alarmiert worden. Beim Eintreffen stand ein Nebengebäude in der Bürgermeister-Trupp-Straße in Flammen. Das angrenzende Haupthaus blieb zwar von den Flammen verschont, war aber komplett verraucht. Der Feuerwehr gelang es, dass auch weitere Nachbarhäuser nicht in Mitleidenschaft gezogen wurden. Weil umfangreiche Entrauchungs- und Nachlöscharbeiten erforderlich waren, konnten die Wehrleute erst in den frühen Morgenstunden wieder abziehen. Sie waren mit 43 Mann und zehn Fahrzeugen im Einsatz. (mho)