Ludwigshafen: Feuerwehrmann läuft ins Guinessbuch der Rekorde

41 Stunden und 28 Minuten lang in Feuerwehrschutzkleidung auf dem Laufband: Mit dieser Leistung hat der Ludwigshafener Feuerwehrmann Lars Kegler (38) nach Angaben der Feuerwehr eine Bestmarke für das Guinnessbuch der Rekorde geschafft. Den bisherigen Rekord im Dauerlauf in Feuerwehrschutzkleidung habe er damit um sechs Minuten überboten, berichtete ein Feuerwehrsprecher am Samstag. Der Dauerlauf diente einem guten Zweck: Mehr als 6000 Euro kamen
damit für den „Wünschewagen“ zusammen, der schwerstkranke Menschen bei der Erfüllung ihres letzten Wunsches begleitet und betreut. Die Summe wurde von mehreren Unternehmen gespendet.

Kegler stieg in Feuerwehrjacke, -hose, -stiefeln sowie mit Helm aufs Laufband in der Ludwigshafener Hauptfeuerwache. Für jede gelaufene Stunde standen ihm fünf Minuten Pause zu, hieß es. Motivation und Zuspruch gab es während des gesamten Laufs von Kollegen und Freunden auf einem Parallellaufband. Auf den letzten Metern begleitete ihn Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck (SPD) auf einem parallel aufgestellten Laufband. (dpa/wg)