Ludwigshafen: Finale und Preisverleihungen beim Filmfestival

Das 14. Festival des deutschen Films in Ludwigshafen kürt am (heutigen) Samstag (18.30 Uhr) seinen Sieger. Für den mit 20 000 Euro dotierten Kunstpreis waren 13 Filme nominiert. Das Festival hatte am 22. August begonnen. Als Gäste kamen unter anderem die Schauspieler Christian Redl, Joachim Król und Iris Berben, die den Preis für Schauspielkunst erhielt. Der erstmals vergebene Regiepreis ging an Hans Weingartner. Insgesamt wurden in 3 Zelten 78 Filme gezeigt. Neu eingeführt wurde die Reihe „Salon – Internationaler Film“. Darin liefen auch Werke, die nicht aus dem engeren deutschen Kulturraum stammen. Die Filmschau auf der idyllischen Parkinsel am Rheinufer ist Direktor Michael Kötz zufolge nach der Berlinale das am zweitstärksten besuchte Filmfestival in Deutschland. Die Veranstalter erwarten erneut mehr als 100 000 Besucher. Das Festival geht am morgigen Sonntag zu Ende.(mho/dpa)